Main area
.

News

Archiv
Naturbahnrodeln

Naturbahnrodeln

Erfolgreiches Schnuppertraining des RC Mondi Frantschach

Dank Unterstützung einiger fleißiger Funktionäre ist es dem RC Mondi Frantschach unter Bahnchef Klaus Knauder gelungen die Naturrodelbahn „Grossbrenner“ im Prössinggraben in Frantschach St. Gertraud, auf welcher 2002 die Europameisterschaften ausgetragen wurden, trotz wenig Schnee für die Ausführung eines Schnuppertrainings fertigzustellen. Dieses Schnuppertraining wurde sowohl von Jung und Alt sehr interessiert unter der Einhaltung der aktuell gültigen Covid-19 Regeln genutzt. Auch Mondi-Geschäftsführer Gottfried Joham und Vizebürgermeister Ernst Vallant nutzen die Chance die EM-Strecke zu testen. Je nach Witterungslage wird in den nächsten Wochen wieder ein Schnuppertraining stattfinden. Wann dieses genau stattfindet wird dann noch gesondert bekannt gegeben.


Naturbahnrodeln

Naturbahnrodeln

Erster Junioren-Weltcupsieg für Dominik Maier vom RC Mondi Frantschach im Doppelsitzerbewerb mit Partner Maximilian Pichler (Steiermark)

Von Montag, 4.01.2021 bis Mittwoch, 6.01.2021 gingen im Bundesleistungszentrum Süd in Obdach – Winterleiten die ersten beiden Junioren-Weltcuprennen der Naturbahnrodler bei besten Bahnverhältnissen über die Bühne. Mit dabei auch der für den RC Mondi Frantschach startende Dominik Maier. Das erst in dieser Saison neu formierte Doppelsitzerduo Dominik Maier mit Maximilian Pichler aus der Steiermark, der im Vorjahr den Junioren-Gesamtweltcup bereits mit seinem Bruder gewinnen konnte, hat sich in den Trainingswochen vor diesen Junioren-Weltcuprennen perfekt für diese beiden Rennen vorbereitet. Im Doppelsitzerbewerb schrammten Dominik Maier und Maximilian Pichler beim 1. Junioren-Weltcup noch knapp am Sieg vorbei (Sieger: Gruber Genetti / Unterholzner aus Italien), beim 2. Junioren-Weltcuprennen aber gelang den beiden Youngsters ein fehlerloser Rennlauf und Sie sicherten sich den Sieg. Für Dominik Maier war es der erste Sieg in einem Junioren-Weltcuprennen. Damit liegen die beiden in der Gesamtwertung des Junioren-Weltcups gemeinsam mit den Italienern Gruber Genetti / Unterholzner ex-aequo in Führung.

mehr
Naturbahnrodeln

Naturbahnrodeln

Gold und Bronze durch Dominik Maier mit neuem Partner Maximilian Pichler (Stmk.) im Doppelsitzerbewerb bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Umhausen / Tirol

Am 29. und 30.12.2020 traf sich die österreichische Naturbahnrodelelite im Bundesleistungszentrum in Umhausen im Ötztal zur diesjährigen Österreichischen Staatsmeisterschaft. Äußerst erfolgreich verlief diese Veranstaltung für Dominik Maier vom RC Mondi Frantschach. Das in dieser Saison neu formierte Doppelsitzergespann mit Dominik Maier und Maximilian Pichler (Steiermark) konnte im Doppelsitzerbewerb in der Juniorenklasse den österreichischen Meistertitel erringen und holten somit die Goldmedaille. Mit Ihren beiden Wertungsläufen klassierten sich die beiden auch bei den Allgemeinen Doppelsitzern auf dem Podest und errangen dort die Bronzemedaille. Sieger: Achenrainer / Achenrainer (Tirol).

mehr
Die ASKÖ Kärnten trauert um ihren Ehrenpräsidenten Willi Feistritzer

Die ASKÖ Kärnten trauert um ihren Ehrenpräsidenten Willi Feistritzer

ASKÖ Ehrenpräsident Willi Feistritzer ist am 16. Dezember 2020 im 94. Lebensjahr von uns gegangen.

Der ASKÖ Landesverband Kärnten verliert mit Willi Feistritzer einen jahrzehntelangen Spitzenfunktionär. Feistritzer war von 1973 bis 1976 Mitglied des ASKÖ Landesvorstandes und von 1976 bis 2002 im ASKÖ Landespräsidium als Schriftführer und 18 Jahre als Vizepräsident tätig. Er war in den Jahren 1962 bis 1987 aber auch erfolgreicher Obmann der Sportgemeinschaft Spittal, einem der größten Allroundsportvereine Kärntens.

Seine ganze Leidenschaft galt dem Sport, hier insbesondere dem Kanusport. Höhepunkt seiner organisatorischen Tätigkeiten waren sicherlich die Kanu-Wildwasserweltmeisterschaften in den Jahren 1963, 1965 und 1977 und der Kanu Juniorenweltmeisterschaft 1986 auf der Lieser, bei welchen er Chef des Organisationskomitees war.

All diese Tätigkeiten hat er stets mit viel Engagement und Freude ausgeübt.

Als Obmann seines Vereines und als Präsidiumsmitglied der ASKÖ hat er sich immer zum Ziel gesetzt den Breitensport in möglichst vielen Bereichen zu fördern, die Jugend für sportliche Betätigung zu gewinnen.

Für seine Verdienste wurde Willi Feistritzer mit der ASKÖ Ehrenplakette in Gold ausgezeichnet. Ein großer Sportler, Funktionär, aber vor allem Mensch ist nicht mehr. Wir von der ASKÖ danken ein letztes Mal unserem Freund Willi Feistritzer für sein Wirken. Lieber Willi, ein letztes Sport frei, du wirst uns unvergesslich bleiben.

 


Niessl dankt Regierung: Hilfspaket verlängert und verbessert

Dezember 17, 2020 Sport Austria

Erfreuliche Neuigkeiten für Österreichs Sport hat Sportminister Werner Kogler heute im Rahmen einer Pressekonferenz verkündet: Das im NPO-Unterstützungsfonds angesiedelte Corona-Hilfspaket für den Breiten- und Amateursport wird neu geschnürt und verlängert: Der Struktursicherungsbeitrag für das 4. Quartal 2020 liegt nun bei 7% der Jahreseinnahmen von 2019 (maximal 90.000 Euro). Das entspricht einer De-facto-Verdoppelung der bisherigen Leistung. Zusätzlich wurde ein großer Wunsche des organisierten Sports erfüllt: Für die Zeit des Lockdowns erhalten Österreichs 15.000 Sportvereine einen "Lockdown-Zuschuss", vergleichbar mit dem Umsatzersatz, den Wirtschaftsbetriebe bekommen. Antragstellungen für das 4. Quartal 2020 sollten ab Anfang Februar 2021 gestellt werden können. Bis jetzt haben 4259 Sportvereine (ohne Profiligen) 45,2 Millionen Euro zugesagt bekommen, 38,9 Millionen wurden inzwischen ausbezahlt. Das sind 30 % der Gesamtauszahlungen aus dem NPO-Fonds.

mehr

Infos zum Coronavirus

Die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus, Links und Entwicklungen den Sport betreffend gibt es auf der Website der Sport Austria.

Hotline des BMKÖS für den Bereich Sport
Mo-Fr von 9-15 Uhr
Tel.: +43 (1) 71606 - 665270, sport@bmkoes.gv.at


NPO-Unterstützungs-Fonds

Alle österreichischen Sportvereine können Zuschüsse für Kosten aus der Corona-Krise beantragen. Die ASKÖ wünscht allen Vereinen viel Erfolg bei der Beantragung der Anträge, die ausschließlich über die Plattform www.npo-fonds.at zu stellen sind.
Mehr dazu

Aktuelle Infos


Unglaubliches Comeback von Jenny ERTL ( askö kelag kärnten )

Fast vor einem Jahr noch mit schwersten Verletzungen auf der Intensivstation und jetzt strahlende Siegerin im Dameneinzel bei ihren ersten großen Wettbewerb, den ASKÖ Bundesmeisterschaften 2019. " Gänsehaut pur " bei allen die das Halbfinale und Finale von Jenny gesehen haben. Ohne Satzverlust besiegte sie zuerst die starke Slovenin Urska Polc klar ( und etwas später im Finale ebenso klar die Regierende Staatsmeisterin Bianca Schiester von Mödling . Als Draufgabe holte sie sich noch mit ihrer Schwester Conny im DD noch Silber in 3 Sätzen. Aber auch die übrigen Teilnehmer ( vor allem der Nachwuchs ) von askö kelag kärnten -bester Verein - waren in schon in großartiger Form und gewannen 8 x Gold, 7 x Silber und 11 x Bronze. Vor allen der Jüngste Martin Zhang hatte keine Gegner und beeindruckte auch den ÖBV Nationaltrainer Oliver Pongratz.

mehr
Fechten

Fechten

Österreichische Meisterschaften Kadetten in Linz

 Ein weiterer Höhepunkt der Fechtsaison waren die Österreichischen Meisterschaften der Kadetten in Linz.

mehr
LC Villach U16 Team holt Gold nach Kärnten!

LC Villach U16 Team holt Gold nach Kärnten!

Bei den am 11. Mai 2019 in der Südstadt / NÖ ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften der Langstaffeln/U16 konnte die Mannschaft des LC Villach mit Tobias Steindorfer, Sebastian Ambrosch und Sebastian Mayer die Goldmedaille erobern.

 

In einem spannenden Zweikampf mit dem KUS ÖBV Pro Team ging Sebastian Mayer 150m vor dem Ziel in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen!

 

Das hoffnungsvolle Nachwuchsteam gewann mit einer Leistung von 8:38,14


VBK Wörther-See-JUNG-Löwen zeigen bei Kärntner Meisterschaften groß auf!

Die Nachwuchsteams des VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt übertrafen dieses Wochenende selbst die kühnsten Erwartungen:
 
Bei den Burschen holte man sich nach dem u19, u17 und u12 Kärntner Meistertitel auch in der Kategorie u13 und u15 Gold! „Wahnsinn“, schwärmt Sportdirektorin Karin Frühbauer! „So dominant waren wir seit Jahren nicht mehr! Wir besiegten immerhin den SK Aich/Dob, der in der letzten Saison österr. Meister war (u12, u15). Somit können wir davon ausgehen, dass wir auch bei den Österreichischen Meisterschaften ganz vorne mitspielen können.“
 
Große Freude auch bei den Mädchen: hier ist die Dichte an guten Mannschaften in Kärnten extrem hoch – wer in Kärnten gewonnen hat bzw. Vizemeister wurde, holte sich erfahrungsgemäß auch eine Medaille bei den ÖMS.
Den Wörther-See-Löwinnen gelang es an diesem Wochenende mit dem Vizemeistertitel in der Kategorie u13 und u15 gleich zweimal, ein begehrtes Ticket für die ÖMS zu lösen! Die ÖMS u13 findet am 25./26. Mai in Klagenfurt (SH Lerchenfeld) statt.

mehr

Stocksport

Am 26.04.2019 fanden die ASKÖ Landesmeisterschaften Ü60 in Weißenbach statt.


Naturbahnrodeln

Naturbahnrodeln

20. Platz für Dominik Maier beim 3. Junioren-Weltcup in Laas / ITA

Beim am vergangenen Wochenende in Laas / ITA stattgefunden 3. Junioren-Weltcup der Naturbahnrodler erreichte Dominik Maier vom RC Mondi Frantschach in einem äußerst stark besetzten Teilnehmerfeld schlussendlich Rang 20. Sieger: Fabian Achenrainer (Tirol). In der Junioren-Weltcup-Gesamtwertung liegt Dominik Maier aktuell auf Rang 17. Bereits am kommenden Wochenende bereitet sich Dominik Maier gemeinsam mit dem Österreichischen Junioren-Nationalteam in Oberperfuß in Tirol auf den nächsten Junioren-Weltcup vor.


Sportkegeln

Am 11. und 13 Jänner 2019 fanden auf der Sportkegelbahn "Bärbla" in Drobolach die ASKÖ Landesmeisterschaften im Sportkegeln statt. 

mehr

Badminton

BADMINTON Bundesliga - Doppelrunde ! askö kelag kärnten unterlag beim überlegenen Tabellenführer ASKÖ Traun, mit stark ersatzgeschwächten Team ( Krank, drei Schlüsselspieler ) nur 2 : 6. "NUR" weil von 4 Spielen - die über drei Sätze gingen - drei verloren gingen.

Stark im Team spielte die frisch gebackene Staatsmeisterin Jenny ERTL, die, die bisher ungeschlagene Deutsche in den Reihen der Trauner, Lisa Heidenreich in drei Sätzen bezwang. Den zweiten Sieg holte sich die Mixpaarung Conny Ertl / Miha Ivancic.

mehr